Aktuelle Meldungen

Neujahrsempfang der Europaverbände im Landtag

Bild: Neujahrsempfang der Europaverbände im Landtag

Der Neujahrsempfang der Europa-Union Baden-Württemberg, der Jungen Europäer - JEF Baden-Württemberg und des Landeskomitees der Europäischen Bewegung fand auf Einladung von Landtagspräsidentin Muhterem Aras MdL im frisch renovierten Landtagsgebäude statt. Auch 2017 fanden wieder zahlreiche Aktive der Europa-Arbeit im Land den Weg in die Landeshauptstadt. In ihrer Begrüßung erinnerte Landesvorsitzende Evelyne Gebhardt MdEP an die Bedeutung Europas in schwierigen Zeiten. Im Jubiläumsjahr der Römischen Verträge gelte es, sich auf die Errungenschaften der EU zu besinnen. Landtagspräsidentin Muhterem Aras betonte in ihrer Rede die großen Herausforderungen angesichts einer zugespitzten Weltlage und wachsendem Populismus und Nationalismus in fast allen EU-Mitgliedstaaten. Umso wichtiger seien die Grundwerte Europas, die unsere Gesellschaft zusammenhalten. Sie dankte den Europaverbänden für ihren Beitrag, damit der Europagedanke in Baden-Württemberg weiterhin stark verankert bleibe. Der Landesvorsitzende der Jungen Europäer-JEF Markus Schildknecht rief dazu auf, trotz aller Krisen gerade jetzt Europa mit positiven Botschaften in Verbindung zu bringen und mit Zuversicht in die gemeinsame europäische Zukunft zu blicken.

Zwei Europäer aus dem Südwesten zu Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments gewählt

Bild: Zwei Europäer aus dem Südwesten zu Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments gewählt

Die baden-württembergische Landesvorsitzende der Europa-Union, Evelyne Gebhardt MdEP und der ehemalige Landesvorsitzende, sowie heutige Präsident der Europa-Union Deutschlands, Rainer Wieland MdEP, sind am heutigen Mittwoch zu Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments gewählt worden. Eine Neuwahl des Präsidiums des Parlaments wurde erforderlich, da der bisherige Parlamentspräsident, Martin Schulz, in die Bundespolitik wechselt. Sein Nachfolger ist der Italiener Antonio Tajani. Neben dem Parlamentspräsidenten wurden nun auch die 14 Vizepräsidenten gewählt; darunter gleich im ersten Wahlgang Evelyne Gebhardt MdEP (S&D- Fraktion) und Rainer Wieland MdEP (EVP).

Europa-Union und Junge Europäer - JEF zeigen Präsenz beim FDP-Landesparteitag

Bild: Europa-Union und Junge Europäer - JEF zeigen Präsenz beim FDP-Landesparteitag

Mit einem Infostand beim Landesparteitag der FDP in Fellbach starteten Europa-Union und Junge Europäer - JEF ins neue Jahr und setzten ihre Reihe bei den Parteitagen der Landesparteien fort. Zahlreiche Mandatsträger und Mitglieder der FDP, die auch Mitglied der Europa-Union bzw. der Jungen Europäer - JEF sind, besuchten den Stand. Darunter der FDP-Landesvorsitzende Michael Theurer MdEP, OSZE-Direktor Michael Link und der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen Marcel Aulila. Zudem informierten sich viele andere Delegierte und Gäste über die Arbeit der beiden Europaverbände. 

 

Tuttlingen: künftige JEF-Gruppe macht erste Aktionen

Bild: Tuttlingen: künftige JEF-Gruppe macht erste Aktionen

Mitte Dezember lud die künftige JEF-Gruppe alle Interessierte in Stiefels Buchladen zu einem offenen Europa-Brunch ein. Dieser soll regelmäßig stattfinden und auch engagierten Mitstreitern jenseits der offiziellen Altersgrenze von 35 offenstehen. Dem Dezembertermin wurde das Thema „Brainstorming“ gegeben und der Vormittag geriet zur Ideenschmiede für kommende Aktionen und Termine. Am 28. Januar findet der nächste offene Europa-Brunch statt. Thema wird dann „TUTstock“ sein. Die Jungen Europäer werden hier diskutieren, wie sie sich in das geplante Musikfestival auf den Tuttlinger Marktplatz am 30. April einbringen werden. Vorab traf sich dazu am vergangenen Dienstag ein Arbeitskreis der JEF im La Siciliana.
Die Landesvorsitzende der Europa-Union Baden-Württemberg Evelyne Gebhardt (MdEP) wird die Gruppe zur offiziellen Konstituierung am 3. Februar besuchen. Der Landesvorstand der JEF wird zu diesem Gründungstermin separat einladen.

Gemeinsame Landesvorstandssitzungen der EUBW und der Jungen Europäer - JEF BW

Bild: Gemeinsame Landesvorstandssitzungen der EUBW und der Jungen Europäer - JEF BW

Am Samstag, 10. Dezember 2016 trafen sich die Landesvorstände der Europa-Union und der Jungen Europäer - JEF Baden-Württemberg im Historischen Rathaus in Backnang für ihre gemeinsame Landesvorstandssitzung. Nach Eröffnung der Sitzung durch die Landesvorsitzende, Evelyne Gebhardt MdEP, hielt der Oberbürgermeisters der Stadt Backnang, Dr. Frank Nopper, ein sehr motivierendes Grußwort. Im Anschluss diskutierten die Anwesenden über den weiteren Austausch der Verbände und schufen die Basis für die gemeinsame Europaarbeit für das Jahr 2017. Ergänzt wurde die Sitzung durch den Präsidenten der Europa-Union Deutschland, Herrn Rainer Wieland MdEP, der über die Planungen des Bundesverbands berichten konnte. 

Europa-Union Tuttlingen plant Gründung einer Nachwuchsorganisation

Bild: Europa-Union Tuttlingen plant Gründung einer Nachwuchsorganisation

Im Mittelpunkt der jüngsten Kreisvorstandssitzung der Europa-Union Tuttlingen (EUD) am vergangenen Mittwoch im neuen Tuttlinger Hotel „Charly’s House“ stand die Planung des kommenden Jahres sowie die geplante Neugründung der JEF, der Jugendorganisation der Europa-Union.

In den kommenden Monaten möchte sich der Kreisverband der Europa-Union vor allem den aktuellen Themen, wie beispielsweise dem Brexit, dem Verhältnis der USA zu Europa nach der Wahl Donald Trumps oder den französischen Parlamentswahlen im Frühjahr 2017 annehmen. Hierzu ist eine enge Kooperation sowohl mit der Stadt als auch dem Landkreis Tuttlingen sowie ferner mit der vhs, die eine Themenreihe zu Europa plant, wie vhs-Leiter Hans-Peter Jahnel erläuterte, vorgesehen. Aber auch die Kooperation mit der Hochschule Tuttlingen sowie der regionalen Wirtschaft soll intensiviert werden.

Außerordentlich erfreut zeigten sich die Kreisvorstandsmitglieder, dass sich auf Betreiben der Europa-Union in Tuttlingen einige europainteressierte junge Menschen gefunden haben, die in Tuttlingen einen Kreisverband der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) gründen möchten. Die JEF ist die Jugendorganisation der Europa-Union und setzt sich ebenfalls für ein starkes vereintes Europa ein. EUD-Kreisvorstandsmitglied Mathias Schwarz, der maßgeblich an den Gründungsvorbereitungen beteiligt ist, betont, dass es „in Zeiten von zunehmender Europaskepsis besonders wichtig ist, eine Vision, eine Idee von Europa zu skizzieren, wie es in nicht allzu ferner Zukunft gestaltet werden kann“. Die Europa-Union verspricht sich durch die Gründung der Jugendorganisation auch einen erheblichen Mitgliederzuwachs. „Wir freuen uns, dass es in Tuttlingen jungen Menschen gibt, die für die europäische Idee brennen und es uns so als noch relativ junger Kreisverband der Europa-Union nunmehr gelingt, bereits einen JEF-Kreisverband zu gründen“, so die die EUD-Kreisvorsitzende Wencke Weiser.

Bereits im November hatte der Landesverband der Jungen Europäischen Föderalisten zu einer Informationsveranstaltung in die Hochschule eingeladen, welcher ein knappes Dutzend junger Menschen gefolgt waren. JEF-Landesvorsitzender Markus Schildknecht erläuterte die Aufgaben und Ziele der Organisation. Obschon die JEF bereits seit 1949 besteht, ist die Mitgliederzahl in Baden-Württemberg in den letzten zehn Jahren von 60 auf aktuell 940 Mitglieder angestiegen – Tendenz weiter steigend. In den letzten Jahren wurden zahlreiche Kreisverbände gegründet. Landesweit sind es derzeit 23, nun soll bald in Tuttlingen der 24. folgen.

Und auch eine erste Veranstaltung der JEF wird es geben: Am Samstag, 10. Dezember, um 10 Uhr lädt die JEF-Gruppe alle Interessierten zu einem offenen Europa-Brunch in „Stiefel’s Buchladen“ ein. Ziele sind ein erstes Kennenlernen sowie die Besprechung erster Aktionen und Projekte. Der offene Europa-Brunch soll dann regelmäßig stattfinden und eine Plattform zum Meinungsaustausch oder zur Ideenschmiede bilden. Auch wenn vornehmlich junge Menschen angesprochen werden, steht der Brunch auch engagierten Mitstreitern jenseits der offiziellen JEF-Altersgrenze von 35 Jahren offen.

Eine Besichtigung des neuen Budget-Hotels „Charly’s House“, bei der der EUD-Kreisvorstand einen Blick hinter die Kulissen werfen konnte, rundete den Abend ab.

70 Jahre Europa-Union Deutschland: Engagement für ein geeintes Europa wichtiger denn je

Bild: 70 Jahre Europa-Union Deutschland:  Engagement für ein geeintes Europa wichtiger denn je

Die überparteiliche Europa-Union feiert am heutigen 9. Dezember ihren 70. Geburtstag und damit 70 Jahre überparteiliches Engagement für ein geeintes Europa. „Dem europäischen Einigungswerk verdankt Deutschland die längste Friedensperiode seiner Geschichte und eine nie gekannte wirtschaftliche Entwicklung“, so die Landesvorsitzende der Europa-Union im Südwesten, Evelyne Gebhardt MdEP. In diesen 70 Jahren seien viele Forderungen der Europa-Union erfüllt worden, darunter die Abschaffung der Grenzkontrollen in Europa, die Direktwahl des Europäischen Parlaments und dessen kontinuierlicher Ausbau hin zu einer starken europäischen Volksvertretung.

Die Europa-Union hat Europa mit geprägt und wird dies auch weiter tun“, so die Landesvorsitzende. Deshalb setze sich die Europa-Union gerade jetzt für eine noch weitreichendere politische Integration ein. „Die EU braucht eine gemeinsame Außenpolitik, die den Namen auch verdient. Noch dringender benötigt sie aber das Bekenntnis ihrer Bürger und Bürgerinnen zur europäischen Idee, einem solidarischen Miteinander und ihren freiheitlichen Grundwerten“, mahnt Evelyne Gebhardt. Diese Überzeugung eint die 17.000 Mitglieder der Europa-Union Deutschland, der deutschen Sektion der Union Europäischer Föderalisten. „Das 70. Gründungsjubiläum ist uns im Südwesten Ansporn, die Errungenschaften der vergangenen Jahrzehnte zu verteidigen und die Begeisterung für unsere Vision von Europa zu den Menschen zu tragen“, so die Europaabgeordnete, die dem Verband seit 2013 vorsteht.

Das 70. Jubiläum der überparteilichen Europa-Union Deutschland wird am heutigen 9. Dezember an ihrem Gründungsort, im niedersächsischen Syke, gefeiert.

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Europa-Union Baden-Württemberg!

Die Europa-Union Baden-Württemberg ist eine der Untergliederungen der Europa-Union Deutschland und eine überparteiliche Bürgerbewegung im europaweiten Netzwerk der Union Europäischer Föderalisten (UEF), die sich seit mehr als 60 Jahren für ein geeintes, demokratisches Europa in Frieden, Freiheit und Wohlstand einsetzt.

Die Europa-Union Baden-Württemberg will durch Information über politische, gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen in Europa, durch Werbung für Toleranz und Völkerverständigung zwischen den europäischen Völkern und durch Förderung der Kontakte zu unseren europäischen Nachbarn die existenzielle Bedeutung des europäischen Integrationsprozesses verdeutlichen und die Bürger von der Notwendigkeit eines persönlichen Engagements für das neue Europa überzeugen.





Die Europa-Union Baden-Württemberg:

  • greift europäische Themen auf und veranstaltet hierzu im Zusammenwirken mit den politischen und gesellschaftlichen Akteuren des Landes Vortragsabende, Diskussionsforen, Kongresse, Verbands- und Fachseminare,
  • ist Ansprechpartner der Bürger und vertritt die europapolitischen Interessen in den Parlamenten und bei den Regierungen,
  • informiert die Öffentlichkeit auf Kundgebungen und bei Straßenaktionen über europäische Entwicklungen und Perspektiven,
  • veranstaltet Informationsreisen zu den europäischen Einrichtungen in Brüssel, Straßburg und Luxemburg und stellt Kontakte zu den Parlamentariern des Landes her,
  • fördert durch kulturelle Veranstaltungen und Reisen in andere europäische Länder den Kontakt zwischen den Bürgern Europas und das Verständnis für andere Völker und Kulturen,
  • berichtet im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit über wichtige europäische Ereignisse und Entwicklungen.