Aktuelle Meldungen

Eine Idee aus Finnland

Bild: Eine Idee aus Finnland

Die Stadt Joensuu in Finnland ruft Kommunen in ganz Europa dazu auf, um am 28.07.2016 mit dem Hißen der Europaflagge ein Zeichen zu setzen: Wir sind Europa! Wir sind Europa – vereint in Arbeit, Freud und Leid. Wir wachsen frei auf und reisen zu unseren Partnerstädten, entdecken neue Orte, führen gemeinsam Projekte durch und leben in Frieden zusammen. Wir wachsen, indem wir unsere Erfolge teilen und neuen Problemen ins Auge schauen. Unsere geteilten Lebensräume und unser Zusammenwirken haben Europe geschaffen und nur wenn wir zusammenstehen, kann Europa auch in Zukunft weiter wachsen.

Heinrich Haasis über Geldmarktpolitik und Finanzmarktregulierung in der EU

Bild: Heinrich Haasis über Geldmarktpolitik und Finanzmarktregulierung in der EU

180 Zuschauer strömten nach Balingen, um den ehemaligen Landrat des Landkreises Zollernalb und jetzigen Präsident des Weltinstituts der Sparkassen - Heinrich Haasis - zu hören. 

Haasis enttäuschte seine Zuhörer nicht, im Gegenteil, er fesselte sie mit einem informativen und mitreißenden Vortrag über die Geldmarktpolitik und Finanzmarktregulierung der EZB und der EU. Wann endet die Nullzinspolitik? Diese Frage stellten sich sicherlich viele Zuhörer. Haasis Meinung ist hierzu, dass nach der Nullzinspolitik eine weitere Nullzinspolitik folge, die für uns sehr problematisch enden könne.

Europa VorOrt: „Europa immer im Blick“

Bild: Europa VorOrt: „Europa immer im Blick“

Die Europa-Union im Landkreis Göppingen hat im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Europa VorOrt“ die LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG besucht und sich aus erster Hand über das international tätige Unternehmen informiert. Gesellschafter Ulrich Weiss, der die Gäste empfangen hatte, gab dabei interessante Einblicke in das familiengeführte Unternehmen. 

Dass der Gleisbau eines der zentralen Bereiche der Fa. Leonhard Weiss ist, das ist vielen bekannt. Aber dass das Unternehmen gerade in diesem Bereich europaweit aktiv ist, das war vielen Teilnehmern des Betriebsbesuchs nicht bewusst. Die Europa-Union hatte, auf Einladung von Ulrich Weiss, das Unternehmen besucht und dabei diese und weitere spannende Einblicke erhalten. Weiss hatte dabei die Mitarbeiter und die berufliche Qualifikation der mittlerweile rund 4.000 Beschäftigen als wesentlichen Schlüssel zum Erfolg des 1900 gegründeten Unternehmens bezeichnet. „Die Menschen prägen das Unternehmen und das Unternehmen steht zu den Menschen“, so Gesellschafter Ulrich Weiss.

Wesentliche INFO zum Kreisverband Göppingen

Bild: Wesentliche INFO zum Kreisverband Göppingen

Peter Hofelich MdL, Mitglied im Kreisverband Göppingen, ist von der SPD-Landtagsfraktion als sogenanntes kooptiertes Mitglied in den Landesvorstand der Europa-Union Baden-Württemberg entsandt worden.

 Gleichzeitig wurde er diese Woche zum Sprecher der Parlamentariergruppe der Europa-Union in Baden-Württemberg gewählt.

 Unser Kreisverband wird im Landtag (MdL) oder Bundestag (MdB) von Nicole Razavi MdL (CDU) und Sascha Binder MdL (SPD) für Geislingen und von Alex Maier MdL (Grüne) und Hermann Färber MdB (CDU), Heike Baehrens MdB (SPD) für Göppingen, neben Peter Hofelich MdL (SPD) vertreten.

 Wir gratulieren herzlich und freuen uns, weil unser Kreisverband damit sehr hochrangig vertreten ist.

 

EU Kreisverband Göppingen e.V.

Peter Hofelich führt EUD-Parlamentariergruppe

Bild: Peter Hofelich führt EUD-Parlamentariergruppe

Die Europa-Union ist ein überparteilicher Verband und damit auch durch viele Abgeordnete im baden-württembergischen Landtag vertreten. Dort ist es gute Tradition, dass ein Vertreter des Landesparlaments die Parlamentariergruppe führt. Diese Aufgabe hat nun der Göppinger SPD- Abgeordnete Peter Hofelich übernommen. Unterstützt wird Hofelich von Andrea Bogner-Unden (Grüne) und Fabian Gramling (CDU). Die Stellvertretung aus der FDP-Fraktion wird noch benannt.

Calwer Preisverleihung des 63. Europäischen Wettbewerbs

Bild: Calwer Preisverleihung des 63. Europäischen Wettbewerbs

Im Landkreis Calw fand die traditionelle Verleihung der Bundes-, Landes- und Ortspreise des Europäischen Wettbewerbs in diesem Jahr im Bad Liebenzeller Rathaus statt. Dort konnte der Vorsitzende des EU-Kreisverbandes Calw, Hans-Dieter Teske, am 10. Juni einen mit vielen erwartungsfrohen Kindern voll besetzten Parksaal begrüßen und seiner Freude Ausdruck verleihen, dass erneut 270 Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis am bundesweit ältesten und größten Schülerwettbewerb teilgenommen haben und sogar 47 von ihnen für ihre Arbeiten mit Preisen ausgezeichnet werden konnten.

Rede von Gisela Hack anlässlich der Preisverleihung beim 63. Schülerwettbewerb in Göppingen

Bild: Rede von Gisela Hack anlässlich der Preisverleihung beim 63. Schülerwettbewerb in Göppingen

Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Jungeuropäerinnen und Jungeuropäer,

als Vertreterin der Europa-Union in Göppingen möchte ich mich all den Grußworten anschließen, die Herr Landrat Wolff an sie gerichtet hat und Sie alle ebenfalls herzlich begrüßen.

Ein ganz besonderer Gruß gilt natürlich euch jungen Europäerinnen und Europäern, da ihr und eure Arbeiten ja der Anlass für diesen Festakt seid.

Gemeinsam in Frieden leben 

Ein paar Gedanken zu diesem schönen und doch schwierigen Motto des Wettbewerbs.

 - Die Europäische Union hat einen langen Weg hinter sich und besteht heute aus 28 Ländern. (noch!)

- Das Ganze ähnelt ein wenig einer Schulklasse.

- Wie in jeder guten Gemeinschaft, helfen die Stärkeren den Schwächeren. Und wie in der Schule, wo manche Kinder Mathe mögen und andere lieber Musik, haben manche EU Länder Interessen, die sich von den anderen unterscheiden.

 - Um gemeinsam in Frieden zusammenzuleben, muss jeder den anderen so akzeptieren, wie er ist. Jedes Land lebt nach seinen eigenen Traditionen, seiner Sprache und seiner Kultur.

 - Dies ist im Motto der EU „In Vielfalt geeint“ ganz treffend zusammengefasst. Wir können stolz auf diese Vielfalt sein.

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Europa-Union Baden-Württemberg!

Die Europa-Union Baden-Württemberg ist eine der Untergliederungen der Europa-Union Deutschland und eine überparteiliche Bürgerbewegung im europaweiten Netzwerk der Union Europäischer Föderalisten (UEF), die sich seit mehr als 60 Jahren für ein geeintes, demokratisches Europa in Frieden, Freiheit und Wohlstand einsetzt.

Die Europa-Union Baden-Württemberg will durch Information über politische, gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen in Europa, durch Werbung für Toleranz und Völkerverständigung zwischen den europäischen Völkern und durch Förderung der Kontakte zu unseren europäischen Nachbarn die existenzielle Bedeutung des europäischen Integrationsprozesses verdeutlichen und die Bürger von der Notwendigkeit eines persönlichen Engagements für das neue Europa überzeugen.





Die Europa-Union Baden-Württemberg:

  • greift europäische Themen auf und veranstaltet hierzu im Zusammenwirken mit den politischen und gesellschaftlichen Akteuren des Landes Vortragsabende, Diskussionsforen, Kongresse, Verbands- und Fachseminare,
  • ist Ansprechpartner der Bürger und vertritt die europapolitischen Interessen in den Parlamenten und bei den Regierungen,
  • informiert die Öffentlichkeit auf Kundgebungen und bei Straßenaktionen über europäische Entwicklungen und Perspektiven,
  • veranstaltet Informationsreisen zu den europäischen Einrichtungen in Brüssel, Straßburg und Luxemburg und stellt Kontakte zu den Parlamentariern des Landes her,
  • fördert durch kulturelle Veranstaltungen und Reisen in andere europäische Länder den Kontakt zwischen den Bürgern Europas und das Verständnis für andere Völker und Kulturen,
  • berichtet im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit über wichtige europäische Ereignisse und Entwicklungen.