Junge Europäer - JEFKreisverbändeLandesverbandPartner

Highlight zum Jahresende

Die EUROPA-UNION Baden-Württemberg hatte zur 2. politischen Matinee geladen und mit Michael Georg Link MdB auch den idealen Gesprächspartner gefunden, um das politische Jahr 2020 noch einmal zu resümieren.

Neben den stellvertretenden Landesvorsitzenden Florian Ziegenbalg und der Landesgeschäftsführin Bettina Kümmerle war mit dem Junge Europäer – JEF Landesvorsitzenden Jakob Rauschert auch die JEF vertreten. Besonders gefreut hat es alle, dass sich erneut Teilnehmer aus Nordrhein-Westfalen und der Schweiz an der Diskussion beteiligten.

Nachdem Michael Georg Link MdB anfangs eine Tour de Politique vom EU-Haushalt, der Rechtsstaatlichkeitsfrage, dem BREXIT und dem bevorstehenden Rahmenabkommen mit der Schweiz bis hin zum Wahlausgang in den USA und den Folgen für uns in Europa absolvierte, drehten sich die Gespräche u.a. auch um einen Europäischen Verfassungskonvent, die Oberrheinregion, eine Stärkung der Sprachenvielfalt, zumindest in Baden-Württemberg, und ERASMUS.

Schwerpunkt und roter Faden blieben dabei die Bürgerrechte und Chancen, welche vor allem die Jugend zügig ergreifen sollte. Als Denkanstoß für den Jahreswechsel soll das Folgende dienen:

Wollen wir ein Europa, in dem „one man, one vote“ weiterhin Geltung besitzt oder eine Welt unter dem Motto „one man, one file“?