AllgemeinKreisverbände

Der Europatag in Zeiten der Corona-Pandemie in Achern

Mit dem Hissen der Europa-Flagge am Rathaus Am Markt wird ein treffendes Zeichen gesetzt

„Es ist die Kunst des Seins in Zeiten der Corona-Pandemie“, so lässt sich das Tagesgeschehen in Achern, im Lande, in Europa und global in der Welt umschreiben. Die Kontaktsperre, das Versammlungsverbot und die Maßnahmen zur Eindämmung der in mit dem Coronavirus hat die Menschheit vor eine große Aufgabe gestellt, die zu bewerkstelligen sind. Lockerungen in den alles umfassenden Einschränkungen sind in Aussicht gestellt.

Nicht außer Acht gelassen werden können aber die beiden Jahrestage am 8. und 9. Mai.

Wir gedenken am 8. Mai dem Endes des Zweiten Weltkrieges sowie und der NS-Schreckensherrschaft und der Befreiung vor 75 Jahren. Ebenso als Zeichen des Neubeginns und der Zuversicht in Europa, die in die Zeitgeschichte eingegangene Erklärung des französischen Außenministers Robert Schumans. Die Schuman-Erklärung gilt als Geburtsstunde der heutigen Europäischen Union.
Mehr als 70 Jahre Frieden in Europa – das ist das erfolgreichste Ergebnis der Europäischen Gemeinschaft. Während die Väter, Großväter und Urgroßväter in den Krieg zogen, arbeiten heute die früher feindlichen europäischen Staaten in West- und Osteuropa vertrauensvoll zusammen. Das gemeinsame Haus Europa sichert den Frieden.
Noch im 20. Jahrhundert starben im Zweiten Weltkrieg mindestens 55 Millionen Menschen, das alte Europa brach zusammen. Heute leben über eine halbe Milliarde Europäer in Frieden und Freiheit – dank der Europäischen Union.

Am 9. Mai 1950 formulierte der französische Außenminister Robert Schuman die europäische Idee. Die europäischen Staaten sollten wirtschaftlich so stark zu einer Gemeinschaft im Dienste des Friedens verbunden werden, dass Kriege zwischen ihnen nicht mehr möglich sein würden. Die Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl im Jahre 1952 war der erste Schritt. Es folgten die Römischen Verträge 1957, die den Beginn des Friedensprojektes Europa darstellen.
Für die Verbreitung von Frieden, Versöhnung, Demokratie und Menschenrechte hat die Europäische Union 2012 den Friedensnobelpreis bekommen. Das norwegische Nobelkomitee begründete seine Entscheidung mit der stabilisierenden Rolle der EU bei der Umwandlung Europas von einem Kontinent der Kriege zu einem Kontinent des Friedens.

Mit dieser Darstellung sollte der Europatag am 9. Mai betrachtet werden, der wegen dem Versammlungsverbot keine öffentliche Veranstaltung in Achern erfährt.
Als treffendes Zeichen für den Europatages wird am Samstag, 9. Mai, um 9:00 Uhr vor den Rathaus Am Markt in Achern, von Oberbürgermeister Klaus Muttach und dem Vorsitzenden der Europa-Union Achern und Umland, Peter Lorenz, die Europa-Flagge gehisst.