KreisverbändeLandesverbandPartner

EUROPA – Ein Mehrwert für die Europa-Orient-Rallye

Laut dem Rallye-Präsidenten Wilfried Gehr hat die positiv verrückteste Rallye der Welt nun EUROPA im Namen und heißt offiziell EUROPA-ORIENT-RALLYE. Die Teampräsentation 2018 fand in den Räumen des Europäischen Parlaments in Brüssel statt und der Startort wurde nach 12 Jahren vom beschaulichen Allgäu nach Bischwiller im Einzugsbereich von Straßburg verlegt. Die Vize-Präsidentin des Europäischen Parlaments und Landesvorsitzende der Europa-Union Baden-Württemberg, Evelyne Gebhardt MdEP, hat dabei den Startschuss übernommen.

Burhan Uzun, Mitglied der Europa-Union Heilbronn und seit Jahren Mitorganisator der Rallye für die tollkühnen Menschen in ihren klapprigen Kisten ist sehr zufrieden mit der Erweiterung des Namens um Europa. Während der Rallye, bei der er erstmals auch das ‚Europamobil‘ fuhr, ist dem in Baden-Württemberg vielfältig engagierten Türken und Europäer etwas Unerwartetes widerfahren: „Ich habe mich bei der Rallye durch 13 Länder im Europamobil erstmals als richtiger Europäer gefühlt … und war stolz drauf“.

Tatsächlich haben auch die Rallye-Teilnehmer erlebt, wir positiv Europa trotz Brexit und angeblicher Europamüdigkeit draußen bei den Menschen belegt ist. „In den EU-Ländern waren wir ‚einer von ihnen‘, in den anderen Ländern und selbst in der Türkei, wo die politischen und medialen Zeichen ja nicht auf Europa stehen, haben wir gigantische Unterstützung erhalten“, sagt Teilnehmerin Anja Schumann. „Und Israel sieht sich eh Europa nahe. Auch in Palästina und im Zielland der Rallye, dem Jordanischen Königreich ist Europa nicht nur wegen vieler EU-Projekte hoch im Kurs.“

Wilfried Gehr und sein Organisationskomitee haben den Schritt zu Europa nicht bereut. „Europa ist ein Türöffner für gute Gespräche und interessante Kontakte. Auch danken wir der Europa-Union Heilbronn für ihr Engagement und dem Präsidenten des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani MdEP, für die Übernahme der Schirmherrschaft. Jetzt hoffen wir darauf, dass sich möglichst viele Europäische Föderalisten aus ganz Europa für unsere Europa-Orient-Rallye begeistern können und zukünftig viele ‚Europamobile‘ an den Start gehen werden, um den europäischen Gedanken in die Welt hinauszutragen. Unser großer Wunsch ist, dass wir bei der nächsten Rallye Teams möglichst aus allen europäischen Ländern an den Start bekommen.“

Übrigens, den Rallye-Verlauf 2018 kann man gerne auf dem Mitgliederportal der Europa-Union Heilbronn nachlesen: https://portal.euhn.eu/news?p=4

Und hier finden Sie die Website der Europa-Orient-Rallye, wo Sie sich auch gleich noch für die kommende Rallye anmelden können: https://www.europa-orient-rallye.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.