Die baden-württembergische Landesvorsitzende der Europa-Union, Evelyne Gebhardt MdEP und der ehemalige Landesvorsitzende, sowie heutige Präsident der Europa-Union Deutschlands, Rainer Wieland MdEP, sind am heutigen Mittwoch zu Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments gewählt worden. Eine Neuwahl des Präsidiums des Parlaments wurde erforderlich, da der bisherige Parlamentspräsident, Martin Schulz, in die Bundespolitik wechselt. Sein Nachfolger ist der Italiener Antonio Tajani. Neben dem Parlamentspräsidenten wurden nun auch die 14 Vizepräsidenten gewählt; darunter gleich im ersten Wahlgang Evelyne Gebhardt MdEP (S&D- Fraktion) und Rainer Wieland MdEP (EVP).

18.01.2017 | 148 Aufrufe