Die Europäische Kommission hat angesichts der dramatischen Entwicklungen in der EU und der großen Herausforderungen unserer Zeit ein Weißbuch mit fünf Szenarien zur Zukunft Europas vorgelegt und zu einer offenen Diskussion über die weitere Entwicklung der Europäischen Union eingeladen. Die Europa-Union und ihre Jugendorganisation, die Jungen Europäischen Föderalisten, wollen sich aktiv in diesen Prozess einbringen und sich positionieren.

 

Um ein Bild zu erhalten, wie es nach Ansicht der Bürger mit der EU weitergehen sollte, hat der Kreisverband Calw Veranstaltungsteilnehmer, Mitglieder und Freunde anhand eines Fragebogens nach ihrer Meinung zu den Szenarien befragt.

 

 

 

Dabei haben sich fast alle Befragten für eine Stärkung der Handlungsfähigkeit der EU ausgesprochen, sei es durch Übertragung zusätzlicher Kompetenzen oder durch Konzentration auf ausgewählte Politikbereiche.

Es zeigt sich immer deutlicher, dass die europäischen Staaten die großen Herausforderungen unserer Zeit nur gemeinsam bewältigen können und es in der globalisierten Welt zur Einheit Europas keine zukunftsweisende Alternative gibt.

Angesichts fundamentaler Krisen stellt sich den Bürgern der EU jedoch die Frage, ob und wie die Staatengemeinschaft die Herausforderungen meistern kann.

 

Kommentare