Der neu gewählte Landesvorstand traf sich zu seiner zweiten Sitzung in Waldshut. Landrat Dr. Martin Kistler hieß die Vorstandsmitglieder in der Waldshuter Altstadt willkommen und informierte über Europaarbeit im Landkreis. Die Arbeit der Europa-Union für die Bürger sei sehr wichtig. Daher sagte er seine Unterstützung für die Stärkung des Kreisverbandes der Europa-Union und für den Europäischen Schülerwettbewerb zu. Landesvorsitzende Evelyne Gebhardt MdEP hatte eingangs auf die immer wieder kehrende Notwendigkeit, Europa den Bürgern näher zu bringen, hingewiesen. Dabei komme der Europa-Union als überparteilichem Bürgernetzwerk eine wichtige Rolle zu.

 

Kreisvorsitzender Rainer Eschbach zeigte sich über die Bereitschaft von Landrat Dr. Martin Kistler zur Unterstützung ebenso erfreut wie darüber, dass der Landesvorstand nach Waldshut gekommen sei. Im Rahmen der Vorstandssitzung wurde auch mit Vertretern anderer südbadischer Kreisverbände über die Situation vor Ort beraten. Es zeige sich, dass die Sitzungen vor Ort einen echten Mehrwert bringen würden, so das Fazit der Landesvorsitzenden. Der Landesvorstand werde daher auch in Zukunft Sitzungen in den verschiedenen Regionen des Landes abhalten.