Sehr geehrte Damen und Herren

Subsidiarität und „Europafähigkeit“ – das sind seit jeher Leitbegriffe der baden-württembergischen Europapolitik. Als eine der stärksten Regionen in der Europäischen Union profitiert das Land – nicht nur ökonomisch – immens von einem geeinten Europa sowie von der EU-Regionalpolitik und hat entsprechend die Stärkung der regionalen Dimension im Prozess der europäischen Integration in den letzten 25 Jahren mit vorangetrieben. Das Land ist an zahlreichen grenzüberschreitenden Projekten beteiligt – so u.a. an der Donauraumstrategie –, die einen Ausbau der regionalen Kooperation etwa im Bereich des Umweltschutzes, der beruflichen Bildung oder der Zivilgesellschaftsförderung zum Ziel haben. 

Vor diesem Hintergrund lädt die Europa-Union Tübingen Sie am Donnerstag, den 11.05. 17, ganz herzlich zu einer Diskussion über die Entwicklung der EU-Regionalpolitik im Allgemeinen sowie der Bedeutung dieser für die Region Baden-Württemberg im Besonderen ein. Die Veranstaltung beginnt um 19:00 s.t. im Audimax der Neuen Aula der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen. Zu Gast sind Dr. Walter Deffaa (Generaldirektor a.D., GD Regionalpolitik und Stadtentwicklung, Europäische Kommission), Daniel Lede Abal (GRÜNE), MdL (u.a. stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Fraktion GRÜNE im Landtag von Baden-Württemberg), Peter Simon (SPD), MdEP (u.a. Mitglied im Ausschuss für die regionale Entwicklung) sowie Katja Vonhoff (Selbstständige Beraterin für NGOs und Expertin für die Donauraumstrategie der EU). Moderiert wird die Diskussion von Prof. Dr. Gabriele Abels (Professorin an der Universität Tübingen & Kreisvorsitzende der Europa-Union Tübingen). Nach der Diskussion besteht für die Zuschauer die Möglichkeit den Diskussionsteilnehmern Fragen zu stellen und ihre Meinung zu angesprochenen Themen in die Diskussion einzubringen. Abgeschlossen wird die Veranstaltung durch einen Empfang bei Brezeln und Wein im Kleinen Senat der Universität Tübingen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Jean Monnet Centre of Excellence „Positioning Regions and Regionalism in a Democratic Europe“ (www.uni-tuebingen.de/prride) am Institut für Politikwissenschaft der Universität Tübingen im Rahmen der Tagung „Europe with the Regions: Regionalization and Democratization in the EU“ auf dem Schloss Hohentübingen statt.

 

Über Ihre Teilnahme an der Veranstaltung würden wir uns sehr freuen. 

Hier nochmal alle Daten auf einen Blick:
Starke Regionen in Europa - Was heißt das für Baden-Württemberg?
Donnerstag, 11.05.17, 19 Uhr s.t.
Eberhard-Karls-Universität, Neue Aula, Audimax
Tübingen


Bei weiteren Rückfragen oder dem Bedarf weiterer Information, wenden Sie sich gerne an Frau Prof. Dr. Gabriele Abels (gabriele.abels@uni-tuebingen.de).

Mit freundlichen Grüßen 

Alexander Schilin

Datum
Donnerstag, 11.05.2017 19:00 - 22:00
Wo
Geschwister-Scholl-Platz, 72074 Tübingen, Deutschland