Wir stellen uns vor:

E-Mail der AG: agdonauraumstrategie@eubw.eu

 

Hintergrund:

Die Arbeitsgruppe "Donauraumstrategie" wurde im Sommer 2010 gegründet. Diese hat zum Ziel, Bürgerinnen und Bürger sowie fachlich Interessierte über aktuelle Entwicklungen hinsichtlich der EU-Donauraumstrategie im Allgemeinen, aber auch über die konkreten Projekte und Möglichkeiten zu informieren.

Die EU-Kommission hat Ende 2010 ihre Vorstellungen für die EU-Donauraumstrategie vorgelegt, im Juni 2011 wurde eine entsprechende Strategie durch die Staats- und Regierungschefs verabschiedet. Die Ziele der Strategie sind die Koordinations- und Synergiepotentiale im Donauraum zu erfassen, um das Wirtschaftspotenzial der Region zu entwickeln, Umweltbedingungen zu verbessern und insgesamt den Wohlstand sowie die Lebensqualität der Einwohner zu erhöhen. Der Donauraum ist neben dem Ostseeraum zur zweiten Makroregion Europas erklärt worden. Unter den Voraussetzungen der "3 NOs" (no new funding, no new legislation, no new institution) verfolgen makroregionale EU-Strategien einen wesentlich koordinativen transnationalen Ansatz.

Die Europa-Union Baden-Württemberg hat als Teil der größten Bürgerbewegung für Europa in Deutschland von Anfang an der Möglichkeit ergriffen, sich aktiv auf zivilgesellschaftlicher Ebene für die Schaffung des europäischen Donauraums zu engagieren.

Die AG Donauraumstrategie bietet zum Beispiel im Zuge ihrer halbjährlich stattfindenden Hintergrundgespräche und ihrer jährlichen Veranstaltung/Konferenz eine Plattform zum Austausch für europainteressierte Teilnehmer.

Auch die Vernetzung zwischen den Ländern und Regionen soll im Rahmen der AG Donauraumstrategie, durch Arbeitsreisen in anderen Donauländern, gefördert werden.

Die ganzen Aktivitäten und Richtungen der AG werden In Rahmen zahlreichen Arbeitssitzungen geplant und vorbereiten und auch durch den Anträgen an den Bundeskongress der Europa-Union Deutschland gestärkt in der Struktur des Verbandes verankert. In Rahmen der EUD Kongress 2011 in Berlin wurde folgenden Beschlussvorschlag vereinbart:

„Die Europa-Union Deutschland fordert die EU auf, die Kohäsionspolitik ähnlich der derzeitigen Struktur beizubehalten und die Makroregionen ab der Förderperiode 2014 - 2020 mit einer eigenen Förderlinie auszustatten."

 

Aktivitäten der Arbeitsgruppe "Donauraumstrategie"

 Hintergrundgespräche :

  • 1. Hintergrundgespräch mit Michael Theurer MdEP am 10. Februar 2011;
  • 2. Hintergrundgespräch mit Peter Hofelich MdL am 19. Oktober 2011 in Stuttgart;
  • 3. Hintergrundgespräch mit Peter Friedrich, Minister für Bundesrat, Europa und Internationale Angelegenheiten in Baden-Württemberg, am 27. Februar 2012 in Stuttgart;
  • 4. Hintergrundgespräch mit Günther Krichbaum MdB am 12. November 2012 in Stuttgart;
  • 5. Hintergundgespräch mit Johannes Jung, Leiter der Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der EU in Brüssel, am 29. April 2013 in Stuttgart;
  • 6. Hintergrundgespräch mit Josha Frey MdL am 3. Dezember 2013 in Stuttgart;
  • 7. Hintergrundgespräch mit Kerstin Warncke, Trägerin des Danubius Young Scientist Award 2014, am 13. November 2014 im Ungar. Kulturinstitut, Stuttgart;
  • 8. Hintergrundgespräch mit Staatssekretärin Theresa Schopper am Mi., 25.10.2017 in Stuttgart

Veranstaltungen/Konferenzen:

  • Diskussionsveranstaltung „Warum wir grenzüberschreitende europäische Nachrichtenagenturen brauchen?“ am 10. März 2011 in Baden-Baden;
  • Mitveranstalter bei der Fachkonferenz „Entwicklungspolitischer Schub für die Nicht-EU-Donauländer durch die Donaustrategie der EU?“ am 10./11. Oktober 2011 in Stuttgart;
  • Podiumsdiskussion „Die neue Donauraumstrategie als Impuls für Europa? Bürgerschaftliches Engagement in Rumänien?“ am 28. Oktober 2011 im Donaubüro Ulm/Neu-Ulm in Ulm
  • Podiumsdiskussion "Was braucht ein Donau-Jugendwerk?" am 20. Februar 2013 im Donaubüro Ulm/Neu-Ulm
  • Am Sa., 22. März 2014: Interaktive Veranstaltung zum Thema Donauschmecker in Sigmaringen, an der Donau. Die AG Donauraumstrategie und der Kreisverband Zollernalb veranstalteten mit dem Referenten Herrn Fredo Endreß einen gehaltvollen Nachmittag für den Geist und für den Körper. Europagespräche zu kulturellen und kulinarischen Themen mit Blick auf die Europawahl wurden untermauert von ihren Kochkünsten europäischer Spezialitäten.
  • Am Do., 30. Oktober 2014 im Memmingen - Diskussion zum Thema "Die Donauraumstrategie als Impuls für Europa?". Die Diskutanten: OB Dr. Ivo Holzinger (Stadt Memmingen) und OB Ivo Gönner (Stadt Ulm). Florian Setzen, Direktor des Europa Zentrum Baden-Württemberg moderiert.
  • Am Mi., 22. April 2015 im Neuen Schloss in Stuttgart: Donaukooperationen für regionale und kommunale Akteure - Fördermöglichkeiten für Projekte
  • Do., 24. September 2015 konstituierende Sitzung nach Neuwahlen des Landesvorstandes
  • Mi., 28. Oktober 2015 Teilnahme am Partizipation day Internationales Jahresforum der EU-DRS in Ulm

Arbeitsreisen:

  • Arbeitsreise vom 20. bis 24. Oktober 2011 in Rumänien
  • Arbeitsreise vom 17. bis 19. Oktober 2012 nach Wien und Bratislava

 

 

 

Hier finden Sie die ständigen Mitglieder der Arbeitsgruppe Donauraumstrategie ...